Einschulungsfeiern im Schuljahr 2017/18

Einschulungsfeier der Erstklässler an der GMS Neubulach

Am Samstag, den 16. September war für 49 Schülerinnen und Schüler das große Warten endlich vorbei. Mit dicken Schultüten ausgestattet fanden sie sich mit ihren Verwandten in der Sporthalle zur Einschulungsfeier ein.

Wie bereits im letzten Schuljahr fanden sowohl Einschulungsgottesdienst als auch die daran anschließende Einschulungsfeier in der großen Sporthalle von Neubulach statt. In einem feierlichen Gottesdienst erteilte Frau Pfarrerin Elke Hahn allen Schüler/innen, die das wollten, Gottes Segen, bevor sie von Rektor Herrn Dr. Dominik Bernhart und dem Elternbeiratsvorsitzenden Herrn Achim Bott in der Schulgemeinschaft herzlich willkommen geheißen wurden.

Natürlich hatten die zweiten Klassen mit ihren Lehrerinnen Frau Anke Kissel, Frau Christiane Hartmann, Frau Marie Kiefer und Frau Daniela Peußer auch in diesem Jahr wieder ein lustiges und sehr facettenreiches Theaterstück einstudiert. Am Klavier wurden sie von Herrn Anton-Felix Eberhard begleitet. Die zweiten Klassen hatten fast die gesamte erste Schulwoche über intensiv geprobt. So waren sie nun textsicher und sangen oder rappten rhythmisch und melodisch präzise. Dabei zeigten die Zweitklässler den Erstklässlern, dass Schule sehr lehrreich ist und (trotzdem?) Spaß macht. In bunten und fröhlichen Kostümen spielten sie die Geschichte von der Frosch-Schule am See, bei denen der Storch am Ende nur die Lehrerin erwischt, sie aber laufen lässt, weil Lehrer ja bekanntermaßen viel zu zäh sind und nicht schmecken.

Den Schüler/innen und ihren Lehrkräften ist ein großes Kompliment auszusprechen. Es ist jedes Jahr erstaunlich, was die Zweitklässler in dieser kurzen Zeit auf die Beine stellen! Im Anschluss an die Feier in der Sporthalle ging es für die Erstklässler zur ersten Unterrichtsstunde in die Mathildenschule. Während die Erstklässler ihre Klasse und die Klassenlehrer kennenlernten war von den Eltern der zweiten Klassen für die wartende Elternschaft bereits ein großes (und natürlich leckeres) Verpflegungsangebot mit Kaffee und Kuchen aufgebaut.

Als dann die erste Hausaufgabe eingepackt war und die Klassenfotos geschossen waren durften die Erstklässler (endlich!!!) ihre Schultüten schnappen und sie zu Hause ausräumen.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die die Feier mitgestaltet und zu ihrem Gelingen beigetragen haben. Und für unsere neuen „Einser“ gilt: Herzlich willkommen, schön, dass ihr da seid!

Bericht im Schwarzwälder Boten

Erfolgreiches Konzept, hervorragende Ergebnisse, gelingende Gemeinschaft: GMS Neubulach begrüßt neue Fünftklässler in der Schulgemeinschaft

Am Mittwoch, den 13.09.2017 wurden an der GMS Neubulach die neuen Fünftklässler/innen eingeschult. Die Festhalle in Neubulach war gut gefüllt und die neuen Schüler/innen und ihre zahlreichen Angehörigen erlebten eine bunte und abwechslungsreiche Feierstunde, zu der auch Frau Petra Schupp, die Bürgermeisterin der Stadt Neubulach, gekommen war. Die Bläserklasse unter der Leitung von Herrn Olbrich eröffnete die Veranstaltung stimmungs- und schwungvoll.

In seiner kurzen Begrüßungsrede ging Schulleiter Dominik Bernhart auf die Bedeutung der Schulgemeinschaft an der GMS ein. Diese besteht nicht alleine aus den Schülerinnen und Schülern, es zählen auch die vielen Mitarbeiter und Lehrkräfte dazu und nicht zuletzt auch Schulträger und Förderverein und natürlich auch die Eltern. Alle einen das Ziel, den Schülerinnen und Schülern eine gute und umfassende Schulbindung zu ermöglichen und ihnen den Start in die neue Schule zu erleichtern. Gemeinsam ist es möglich, die pädagogische Vision und das erfolgreiche Konzept der Gemeinschaftsschule Neubulach umzusetzen.

Wie gut die pädagogischen Leitideen bei den Schülerinnen und Schülern selbst verwurzelt sind, stellten Schüler der neunten Klassenstufe unter der Leitung von Frau Woller unter Beweis, die das Lied „So wie du bist“ einstudiert hatten. Darin geht es u.a. darum, dass jeder so wie er ist – mit all seinen Stärken und Schwächen – in Ordnung ist, weshalb die Neuntklässler dieses Lied auch ausgesucht hatten. In einer kurzen Ansprache begrüßte Frau von Altrock vom Förderverein die neuen Schüler/innen und schenkte ihnen – passend zum neuen Wasserspender – eine Trinkflasche. In einem kurzen Filmbeitrag stellten die jetzigen Siebtklässler die Arbeitsweise im projektorientierten Arbeiten an der Schule dar.

Während die Fünftklässler von ihren Paten aus der Klassenstufe 6 durch das Gebäude geführt und in die erste Unterrichtsstunde begleitet wurden, gab es für die wartenden Gäste ein reichhaltiges Kaffee- und Kuchen-Buffet, das von den Eltern der sechsten Klassen organisiert wurde.

Schulleiter Dominik Bernhart freut sich auf das neue Schuljahr und auch darüber, dass die Schülerzahlen in diesem Jahr wieder deutlich angestiegen sind: „Wir konnten in den letzten Jahren hervorragende Ergebnisse bei den VERA8-Vergleichsarbeiten erzielen. Die sehr gute Ausstattung unserer Schule, die mit dem Voranschreiten der Baumaßnahmen weitere Fortschritte machen wird und das motivierte und pädagogisch begeisterte Kollegium mit Lehrkräften aus allen Schularten stellen die besten Voraussetzungen dar, dass unser erfolgreiches Konzept möglichst optimal umgesetzt werden kann.“

Bericht im Schwarzwälder Boten

 

 

 

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.