Digitalkameras an der GMS Neubulach

Digitalkameras an der GMS Neubulach

Die Dokumentenkamera filmt hier einen Atlas und zeigt einen Bildausschnitt vergrößert über den Beamer. (Foto: Bernhart)
Vergrößerter Bildausschnitt aus dem Atlas, der gestochen scharf und in Farbe über den Beamer gezeigt wird. Besonders hilfreich: Über den interaktiven Beamer können an der Tafel Dinge digital markiert oder beschriftet werden. (Foto: Bernhart)

 

Im Zuge des ersten Bauabschnittes hat sich auch die mediale Ausstattung an der GMS Neubulach deutlich verbessert. Die neuen Klassenzimmer beinhalten „serienmäßig“ interaktive Beamer und Whiteboards sowie Dokumentenkameras. Dokumentenkameras filmen beispielsweise Buchausschnitte und Arbeitsblätter ab, die dann über den Beamer an die Wand projiziert werden. An vielen Hochschulen und Universitäten gehören sie zur Standardausrüstung der Hörsäle und Seminarräume. An Schulen halten sie jedoch erst nach und nach Einzug und ersetzen dort den Tageslichtprojektor.

Gegenüber dem herkömmlichen Tageslichtprojektor bietet die Arbeit mit den Dokumentenkameras viele Vorteile:

  • Die Bilder werden in Farbe übertragen, der Tageslichtprojektor zeigt die Folien normalerweise schwarz-weiß. Dies ist ein großer Vorteil, beispielsweise bei der Arbeit mit Landkarten oder Diagrammen usw.
  • Es können Schülerarbeiten (z.B. Heftaufschriebe) der ganzen Klasse gezeigt werden.
  • Die Kamera filmt die Schreib- und Zeichenprozesse von oben ab. Das bedeutet, dass die Schüler/innen das übertragene Bild genau so sehen, wie sie es selbst in ihrem Heft haben. Dies ist beispielsweise im Bereich der Geometrie enorm hilfreich, wenn Zeichnungen und Verfahrensweisen mit Zirkel und Geodreieck eingeführt und geübt werden.
  • Es braucht keine Folien mehr und die Umwelt wird geschont!
  • Da die Kamera „normale“ Blätter zeigt, entfällt das „rutschige“ schreiben mit dem Folienstift, das vor allem Schülerinnen und Schülern häufig schwerfällt.
  • Die Kamera verfügt über einen qualitativ hochwertigen 12-fach optischen Zoom, so dass Bildausschnitte problemlos vergrößert werden können.
  • Die Dokumentenkamera steht auf dem Lehrerpult und verbraucht wesentlich weniger Platz als ein herkömmlicher Tageslichtprojektor.
  • Die Dokumentenkamera kann spontan eingesetzt werden, ohne dass vorher eine Folie kopiert werden muss.

Für die Lehrerschaft, aber auch für die Schüler/innen kann an dieser Stelle gesagt werden: Wir freuen uns über diese moderne und zukunftsfähige Ausstattung, die uns allen die Arbeit und das Lernen leichter macht!

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.