Schulgarten

Dreckige Fingernägel? Na klar!

Im Schulgarten werkeln wir, die Schüler der dritten und vierten Klassen. Nach den Osterferien bis zu den Sommerferien und die Wochen bis zu den Herbstferien gehören schwarze Fingernägel bei uns zum Alltag. Im Winter ruht die Arbeit im Garten. Bevor es im Frühjahr wieder ins Freie geht, ziehen wir auf den Fensterbänken in den Klassenzimmern verschiedene Pflanzen. Kürbisse und Sonnenblumen eignen sich besonders gut.

Der Frühling beginnt mit dem Abräumen der Felder und Lockern der Erde. Vertrocknete und  abgestorbene Pflanzenteile müssen entfernt werden. Dabei erlernen wir den richtigen und sicheren Umgang mit Gartengeräten und das Verhalten im Schulgarten.

Sobald es draußen warm genug ist, sähen wir Radieschen, Karotten und Bohnen. Kartoffeln und Zwiebeln werden gesteckt und Kohlrabi und Blumen sowie Kräuter gepflanzt. Fleißiges Gießen und regelmäßiges Lockern der Erde lässt es rasch grünen. Da in den Beeten natürlich auch Unkraut sprießt, gilt ab jetzt ein Großteil unserer Zeit dem Jäten.

Im Laufe der Wochen werden die Pflanzen größer. Das heißt, sie müssen zurückgeschnitten und in Form gebracht oder gestützt werden. Rankhilfen, die die empfindlichen Gewächse vor dem Knicken bewahren, bauen wir selbst. Dafür nutzen wir abgeschnittene Äste von Apfelbäumen und Büschen. Wir stecken diese in den Boden und verflechten sie miteinander.

Der Schulgarten
Der Schulgarten
Der Schulgarten
Der Schulgarten

Zwischendurch ernten und verzehren wir, was in unserem Garten wächst. Am beliebtesten sind die Erdbeeren, aber auch Kohlrabi mögen wir gern. Sobald Pfefferminze und Zitronenmelisse sprießen, pflücken wir die duftenden Blätter und brühen uns Tee auf. Gelegentlich verfeinern wir ihn mit Thymian, den wir natürlich ebenfalls selbst ziehen.

In den Sommerferien ist der Garten sich selbst überlassen und wird nur gelegentlich gegossen. Deshalb gibt es nach unserer Rückkehr viel zu tun. Die wichtigste Tätigkeit ist es nun, das Unkraut zu entfernen. Die Äpfel der beiden Bäume sind bereits reif und bereit, gepflückt zu werden. 

Allmählich wird es Herbst - Zeit, die Beete abzuernten und auf den Winter vorzubereiten. Das erste Herbstlaub bedeckt nun den Rasen und muss entfernt werden. Schließlich soll er noch eine Weile grün bleiben!

Schulgarten
Schulgarten
Schulgarten
Schulgarten

Das Schulgartenjahr endet. Wir putzen die Geräte, kontrollieren sie auf Schäden und ölen sie. Der Geräteschuppen wird gefegt, gereinigt, neu eingeräumt und zuletzt für einige Monate verschlossen. Nach den Herbstferien steht das Herbstfest an, das Schüler höherer Klassen im Hauswirtschaftsunterricht vorbereitet haben. Und dann? Dann beginnt alles von vorn ...

Schulgarten
Schulgarten
Schulgarten
Schulgarten
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.