Nachmittag der Begegnung

Nachmittag der Begegnung beim Seniorennachmittag

Beitrag der GMS Neubulach am ökumenischen Seniorennachmittag zum Thema „Erntedank“

Trotz der ausgeprägten Trockenheit war es ein gutes Erntejahr. Nicht zuletzt die großen Mengen an Obst stellten manche Familien vor große Herausforderungen bezüglich der Verwertung. Grund genug innezuhalten und sich darüber bewusst zu werden, dass dies keine Selbstverständlichkeit ist. Unter dem Motto „Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“ fand am Montag, den 15. Oktober der sehr gut besuchte Seniorennachmittag im katholischen Gemeindezentrum Altbulach statt. Zur langjährigen Tradition des guten generationsüberbergreifenden Miteinanders in Neubulach gehört es, dass Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule die ökumenischen Seniorennachmittage mitgestalten.

Neben dem Singen verschiedener Lieder, der Andacht zum Thema „Erntedank“ und dem geselligen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen standen zwei Beiträge der katholischen Religionsschüler/innen aus den Klassen 4 und 6 auf dem Programm. Unter der Anleitung ihrer Lehrerin Christina Straub trugen die Sechstklässler Leonardo da Vincis Fabel von der Ameise und dem Weizenkorn vor, die sie in Form eines Leporellos farbenfroh und detailreich illustriert hatten.

Anschließend führten die Viertklässler die Geschichte „Das schönste Ei der Welt“ von Helme Heine in Form eines Theaterstücks auf, das sie mit ihrer Lehrerin Esther Kollefrath einstudiert hatten. Die Geschichte handelt von drei Hühnern, von denen jede das schönste Ei legen sollte um Prinzessin zu werden, denn der König wollte sich bei der Wahl der Prinzessin nicht alleine vom äußeren Erscheinungsbild der drei leiten lassen und betonte die Bedeutung der inneren Werte. Schließlich löste er das Problem salomonisch indem er alle drei zu Prinzessinnen machte. Da ein Schüler krankheitsbedingt ausfiel, schlüpfte Frau Kollefrath kurzentschlossen selbst in die Rolle des Königs.

Beide Beiträge wurden von den Zuhörern mit großem Beifall bedacht. Die Kinder freuten sich sehr über die Butterbrezeln und die Caprisonne, die sie im Anschluss an ihre Darbietungen erhielten. Die Schule bedankt sich für die Einladung und kommt im nächsten Jahr gerne wieder.

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.