Rettungsübung mit Drehleiterfahrzeug

Projekt „Feuerwehr macht Schule“: Rettungsübung mit dem neuen Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr Wildberg

Seit dem letzten Schuljahr gibt es an der Gemeinschaftsschule Neubulach das Projekt „Feuerwehr macht Schule“, bei dem die Schüler/innen 14-tägig in der Mittagspause von Oliver Schaible, dem Abteilungskommandanten der Feuerwehr Neubulach mit Themen des Brandschutzes vertraut gemacht werden und Lösch- und Rettungsübungen durchführen. Dabei ist die Struktur und Organisation der örtlichen Feuerwehr auch immer ein wichtiges Thema. Für die Schüler/innen besonders interessant sind natürlich die verschiedenen Fahrzeuge mit ihren Ausrüstungen und Einsatzmöglichkeiten.
Ein absolutes Highlight im laufenden Schuljahr war es deshalb, dass am Donnerstag, den 31.01.2019 (neben einigen Vertretern der Feuerwehr Neubulach) die Herren Michael und Jörg Neugebauer von der Feuerwehr Wildberg bei „Feuerwehr macht Schule“ zu Gast waren. Denn sie kamen nicht alleine, sondern hatten ihr nagelneues Drehleiterfahrzeug (DLA(K)) mit dabei. Sie führten den Schüler/innen das Fahrzeug vor und zeigten die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten. Besonders beeindruckend war dabei die Rettungsübung aus dem zweiten Stock des Neubaus, bei der die Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, örtlicher Feuerwehr und Überlandhilfe deutlich wurde.
 
Für die Schüler/innen war die Rettungsübung ein beeindruckendes Ereignis und das Projekt machte einmal mehr „Lust auf Feuerwehr“. Die Schule bedankt sich herzlich bei den Feuerwehren Wildberg und Neubulach, dass die Vorführung und die Übung möglich gemacht werden konnte.

Zurück